Nachhilfe aus der Partnerstadt

MdB Roy Kühne erklärte Schülern aus Keene auf Englisch das politische System in Deutschland. Foto: Büro Dr. Roy Kühne

MdB Roy Kühne erklärte Schülern aus Keene auf Englisch das politische System in Deutschland. Foto: Büro Dr. Roy Kühne

Durch den Austausch mit anderen Ländern, mit Partnerstädten gar auf verschiedenen Kontinenten, lernt man immer etwas dazu. Der Blick weitet sich. Das hat jetzt auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Roy Kühne erfahren, wie er selbst in einer Pressemitteilung schreibt. Im Bundestag empfängt der Parlamentarier während des Jahres zahlreiche Besuchergruppen, viele aus seinem Wahlkreis. Jetzt war bei ihm in Berlin eine Schüler-Gruppe aus Einbecks Partnerstadt Keene (USA) zu Gast – gemeinsam mit Schülern der BBS Einbeck. Der Bundestagsabgeordnete erklärte bei einem einstündigen Gespräch im Paul-Löbe-Haus „souverän in englischer Sprache“, wie Kühne selbst erwähnt, wie Bundestag und Bundesrat sich zusammensetzen, wer die Kanzlerin oder den Bundespräsidenten wählt. Die Schüler hätten erkannt, dass das System in den USA „ein wenig anders läuft“. Roy Kühne zog abschließend seinen eigenes Bildungsfazit: „Ich habe mich sehr über den Besuch der deutsch-amerikanischen Gruppe gefreut und konnte mein Englisch hinsichtlich von politischen Fachwörtern ein wenig aufbessern.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s