In großer Anteilnahme und tiefer Freundschaft

Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek mit ihren Amtskollegen (v.l.) Richard Dell'Agnola (Thiais), Peter Reiter (Wieselburg), Wolfgang Koenen (Artern), Artur Rolka (Paczkow) und Kendell W. Lane (Keene).

Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek Mitte Oktober mit ihren Amtskollegen (v.l.) Richard Dell’Agnola (Thiais), Peter Reiter (Wieselburg), Wolfgang Koenen (Artern), Artur Rolka (Paczkow) und Kendell W. Lane (Keene) in Einbeck. Archivfoto

Nach den Terroranschlägen in Paris hat Einbecks Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek heute ein Kondolenzschreiben (2015-11-16Thiais_Kondolenz) an ihren Amtskollegen Richard Dell’Agnola in der französischen Partnerstadt Thiais gerichtet. Bereits am Sonnabend hatte sie Kontakt aufgenommen zu den französischen Freunden. „In großer Anteilnahme und tiefer Freundschaft“ schreibt die Bürgermeisterin im Namen von Verwaltung, Rat und Bürgern: „Wir Einbecker stehen an Ihrer Seite, wir trauern mit Ihnen, und wir sind ebenso bereit, unsere gemeinsamen Werte zu verteidigen.“ In dieser Woche werden sich Delegationen aus Einbeck und Thiais turnusmäßig treffen, um die Programm-Einzelheiten des Partnerschaftsaustauschs im kommenden Jahr zu besprechen. Nach einer Schweigeminute heute um 12 Uhr vor dem Neuen Rathaus in Einbeck, an der zahlreiche Beschäftigte der Verwaltung teilgenommen haben, erklärte die Bürgermeisterin anschließend via Facebook: „Wir sind in dieser schweren Stunde an der Seite unserer französischen Freunde und gedenken der Opfer der Attentate und ihrer Angehörigen. Dass Menschen im Namen eines islamistischen Fundamentalismus andere Menschen wahllos ermorden, erschüttert uns in unserem Innersten. Unsere Demokratie ist verwundbar. Aber der weltoffene Umgang zwischen allen Menschen und mit allen Kulturen ist gerade in diesen Tagen auch unsere Stärke. Wir stehen zusammen, wir empfinden gemeinsam Trauer, Wut und Unverständnis. Wir zeigen, dass wir mit Mitmenschlichkeit und Liebe gerade in diesen schweren Stunden bei unseren Freunden in Frankreich, bei unseren Freunden in Thiais sind. Wir werden uns vom Terror nicht besiegen lassen und gemeinsam gestärkt aus der Trauer hervorgehen.“

Die CDU-Ratsfraktion hat heute eine Stellungnahme (CDU-Fraktion Einbeck Stellungnahme Terror Paris) nach den Terroranschlägen von Paris veröffentlicht. „Unseren Freunden und Partnern in Thiais übermitteln wir stellvertretend für alle Franzosen und damit auch für alle Menschen unseres Wertekanons in Europa unser starkes und festes Mitgefühl. Wir verbinden damit auch das Signal von Stärke und Gemeinsamkeit, um allen Feinden von Frieden und Freiheit entgegenzutreten.“ Die westliche Wertegemeinschaft werde sich mit allen demokratischen und rechtstaatlichen Mitteln entschlossen wehren. „Dabei werden wir nicht aus den Augen verlieren, dass die Menschen, die vor Verblendung, Hass und Gewalt zu uns geflohen sind, sich auch zukünftig auf unseren Schutz und unser Mitgefühl werden verlassen können“, heißt es in der Positionierung der Christdemokraten. Der Stadtrat vertrete alle Einbecker Bürgerinnen und Bürger und sehe sich auch als Anwalt der neuen Nachbarn.

L’Hôtel de Ville aux couleurs de la France

Posted by Richard DELL’AGNOLA on Montag, 16. November 2015

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s