Bauamtsleiter nächstmöglich gesucht

Die Stadt Einbeck sucht offenbar nach wie vor nach einem neuen Fachbereichsleiter für Bauen, Planen und Umwelt. Für die mit A14 dotierte Top-Position im Einbecker Rathaus sind Bewerbungen aktuell weiterhin möglich, obwohl die Bewerbungsfrist bei der zweiten Ausschreibungsrunde der Stelle ursprünglich bereits am 3. August abgelaufen war. Seit Montag ist die Stellenbeschreibung wieder auf der Internetseite der Stadt Einbeck veröffentlicht – mit der Angabe, die Bauamtsleitung werde zum nächstmöglichen Zeitpunkt neu besetzt. Die Stadt habe sich entschieden, die Stellenausschreibung weiter offen zu halten, sagte mir Personal-Fachbereichsleiter Albert Deike. Über Twitter machte die Stadt die offene Ausschreibung am Montag bekannt:

Vergangene Woche hatte sich der vertraulich beratende Personalausschuss des Stadtrates am Donnerstag mit der Personalie beschäftigt, nicht jedoch am Mittwoch der ebenfalls nicht-öffentlich tagende Verwaltungsausschuss. Über Ergebnisse ist bislang nichts bekannt, die Bürgermeisterin wollte vergangene Woche am Donnerstag auf meine Nachfrage, wie viele Bewerbungen denn bei der zweiten Ausschreibung eingegangen seien, zunächst keine Angaben machen, sondern erst den Personalausschuss und damit die Politik informieren. Damit ist bis dato öffentlich nicht bekannt, wie es konkret weiter gehen soll, wenn Baudirektor Gerald Strohmeier Ende Oktober in den Ruhestand gehen wird; am 2. Oktober jedenfalls wird er nach 32 Jahren im Bauamt offiziell im Rathaus mit großem Bahnhof verabschiedet. Eine mehrmonatige Vakanz auf der Position wird nun immer wahrscheinlicher. Die Tatsache, dass weiterhin Bewerbungen möglich sind, spricht dafür, dass bis Anfang August entweder nicht genügend oder/und nicht genügend qualifizierte Bewerber ihre Unterlagen eingereicht haben. Sonst müsste man nicht weiterhin auf neue Bewerbungen hoffen. Aber vielleicht kann ja hier nochmal jemand, der über die vertrauliche Personalangelegenheit ein wenig sprechen darf, Licht ins Dunkel bringen. Die Suche nach der neuen Fachbereichsleitung wird mit dieser neuen Wendung jedenfalls immer mehr zur Posse.

Das erste Stellenbesetzungsverfahren war im Juni erfolglos beendet worden und hatte zu heftigem politischen Streit unter anderem in der jüngsten Sitzung des Einbecker Stadtrates geführt. Der Kandidat, auf den sich der VA geeinigt hatte, hatte auf eine andere Stelle zugesagt. Der Verwaltungsausschuss hatte sich daraufhin im Juli dazu entschlossen, nicht nach der im Personalausschuss zuvor festgelegten Reihenfolge der anderen verbliebenen Bewerber zu besetzen, sondern die Stelle erneut auszuschreiben.

Nachtrag 11.09.2014: Der Verwaltungsausschuss hat gestern einstimmig beschlossen, die Stelle weitere drei Monate auszuschreiben, ausschließlich online. Im zweiten Bewerbungsverfahren sei keine weitere geeignete Bewerbung eingegangen, sagte mir heute Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek auf Anfrage zur Begründung. Die Politik habe sich entschieden, sich nach den drei Monaten wieder mit der Personalie zu beschäftigen. Ob das noch in diesem Jahr sein wird oder erst Anfang 2015, ist noch ungewiss. Wieviele Bewerbungen in der zweiten Ausschreibung überhaupt eingegangen sind, mochte die Bürgermeisterin heute nicht sagen. Die Leitung des Fachbereichs übernimmt während der Vakanz der Vertreter im Amt, Bernd Müller.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s